• Startseite
  • Panorama
  • „Verkehrssicherheit leidet“: Weihnachtsbaum an der Grenze wird abgeschafft

„Verkehrssicherheit leidet“: Weihnachtsbaum an der Grenze wird abgeschafft

  • An der Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz stand traditionell an der A5 ein Weihnachtsbaum.
  • Dieser wird in diesem Jahr abgeschafft.
  • Begründet wird dies mit der Verkehrssicherheit.
Anzeige
Anzeige

Viele Jahre war es Tradition, dass Reisende bei der Überquerung der Grenze von der Schweiz nach Deutschland an einem Weihnachtsbaum vorbeifuhren. Nun hat laut „Badische Zeitung“ das Regierungspräsidium entschieden, dass am Autobahngrenzübergang der A5 kein Baum mehr stehen wird. Hintergrund soll gewesen sein, dass ein Bürger gefordert habe, auch noch einen Chanukka-Leuchter aufzustellen.

In der offiziellen Presseerklärung heißt es dazu: „Uns ist bewusst geworden, dass es solche Wünsche von Religionsgemeinschaften auch zu anderen Feiertagen geben könnte. (...) Dies wäre jedoch mit der Verkehrssicherungspflicht und den steigenden Anforderungen an die Gewährleistung der Verkehrssicherheit nicht weiter zu vereinbaren. Aus Gründen der Gleichbehandlung haben wir uns deshalb entschieden, keinen Weihnachtsbaum aufstellen zu lassen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa