Verdacht der Zwangsprostitution: Rapper in Düsseldorf festgenommen

  • Ein Rapper aus Düsseldorf und seine Lebensgefährtin sind wegen des Verdachts der Zwangsprostitution festgenommen worden.
  • Bei der Durchsuchung der Wohnung traf die Polizei Frauen an, die offensichtlich der Prostitution nachgingen.
  • Bargeld, Wertsachen und Drogen wurden sichergestellt.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Spezialkräfte der Polizei haben in Düsseldorf einen Gangster-Rapper wegen des Verdachts der Zwangsprostitution festgenommen. Bereits seit Ende 2020 sei gegen den 31-Jährigen ermittelt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Gegen ihn und seine Lebensgefährtin seien nun Haftbefehle vollstreckt worden.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden Frauen angetroffen, die offensichtlich der Prostitution nachgingen, wie es hieß. Ein Kampfhund wurde der Tierrettung übergeben. Zudem stellten die Ermittler fast 10.000 Euro Bargeld, Wertsachen in Höhe von 60.000 Euro, geringe Mengen Marihuana sowie umfangreiche Beweismittel, darunter zwölf Mobiltelefone, sicher. Die Ermittlungen dauerten an.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen