• Startseite
  • Panorama
  • Verbotene Substanz beim Sex übertragbar: US-Boxerin vom Doping-Verstoß freigesprochen

Verbotene Substanz beim Sex übertragbar: US-Boxerin vom Doping-Verstoß freigesprochen

  • Der US-Boxerin Virginia Fuchs wurde die Einnahme von verbotenen Substanzen vorgeworfen.
  • Doch nun wurde sie vom Doping-Vorwurf freigesprochen.
  • Die Erklärung: Die Substanz ist über Sex übertragbar - eingenommen hatte sie ihr Freund, nicht sie selbst.
Anzeige
Anzeige

Colorado Springs. Weil die verbotenen Substanzen auch nach Ansicht der US-Anti-Doping-Agentur beim Sex übertragen worden sind, ist eine US-Boxerin vom Doping-Vorwurf freigesprochen worden. Demnach habe der Freund der 32 Jahre alten Virginia Fuchs Produkte konsumiert, in denen die verbotenen Substanzen enthalten waren. Das berichtete die US-Nachrichtenagentur AP am Donnerstag (Ortszeit).

“Dies war eine große Lektion für mich und jetzt, da es vorbei ist, konzentriere ich mich voll und ganz auf die Vorbereitung auf Tokio”, twitterte Fuchs, die im Fliegengewicht aktiv ist.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen