• Startseite
  • Panorama
  • Vater unter Trümmern in Miami begraben: Familie Gonzalez hofft auf ein Wunder

Vater unter Trümmern in Miami begraben: Familie Gonzalez hofft auf ein Wunder

  • Familie Gonzalez wollte eigentlich nach Orlando reisen, für Tochter Deven stand ein wichtiges Volleyball-Turnier an.
  • Doch dann stürzt das Hochhaus in Miami, in dem sie wohnen, teilweise ein.
  • Mutter und Tochter überleben, doch Vater Edgar Gonzalez gilt noch immer als vermisst.
Anzeige
Anzeige

Fort Lauderdale. Nach dem tragischen Hochhaus-Kollaps in Florida gilt der erste Gedanke von Deven Gonzalez, die das Unglück überlebte, einem Volleyball-Turnier. Sie müsse in ein paar Tagen an einem wichtigen Turnier teilnehmen, sagte die unter Schock stehende 16-Jährige zu den Feuerwehrleuten, die sie aus den Trümmern ihres Wohnhauses in Surfside zogen.

Die gesamte Welt des Teenagers drehte sich um Volleyball: Sie spielte Beachvolleyball, war Teil der Highschool-Mannschaft sowie eines kompetitiven Vereins. Noch vom Bett im Krankenhaus aus, wo sie wegen eines gebrochenen Oberschenkels mehrfach operiert wurde, entschuldigte sie sich bei ihrer Trainerin, dafür dass sie das abschließende Training verpasst hat.

Familie Gonzalez lebte im neunten Stock

Anzeige

Sie habe zu ihr gesagt, „Konzentrieren wir uns jetzt auf dich und nicht auf Volleyball“, sagt Vereinstrainerin Amy Morgan, die den Teenager als extrem entschlossen, leidenschaftlich und zielgerichtet beschreibt. Kürzlich machte Deven bereits ihre ersten Schritte nach der Operation. „Es wird ein fieser, harter, schmerzhafter Weg, aber ich glaube, sie kann es schaffen“, sagt Morgan.

Deven Gonzalez lebte mit ihren Eltern im neunten Stock des Hochhauses Champlain Towers South. Sie und ihre Mutter, Angela Gonzalez, fielen mehrere Stockwerke, bis sie aus dem fünften Stock gerettet wurden, wie Deven ihrer Trainerin zufolge erzählte. Die Mutter sei noch mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Die 16-jährige Deven Gonzalez. © Quelle: AP

Bei dem Teileinsturz des Gebäudes am 24. Juni starben nach Feuerwehrangaben mindestens 28 Personen. Unter den als vermisst geltenden Personen war auch Devens Vater Edgar Gonzalez. Ihre ältere Schwester Taylor war nicht Zuhause, als sich das Unglück ereignete. Sie sei eine Kraftquelle für ihre Mutter und ihre Schwester, sagen Trainerin Morgan und Joslyn Varona, die mit der Familie befreundet ist und regelmäßig Updates auf Facebook teilt. „Das ist eine starke und wundervolle Familie“, sagt Varona. Ihr Glaube sei sehr ausgeprägt.

Anzeige

Deven habe ihre Mutter immer noch nicht sehen können, weil sie in verschiedenen Teilen des Krankenhauses seien, sagt Morgan. Aber vor ein paar Tagen habe sie am Geburtstag ihrer Mutter kurz per Video mit ihr gechattet, nachdem der Intubationsschlauch von Angela Gonzalez entfernt wurde.

Deven Gonzalez war während ihrer Rettung bei Bewusstsein

Anzeige

Deven Gonzalez sei während des Gebäudeeinsturzes und während ihrer traumatischen Rettung bei Bewusstsein gewesen, sagt ihre Trainerin. Sie erinnere sich lebhaft an die Details und habe aufgrund von Alpträumen Schlafprobleme. „Ich weiß nicht, ob sie alles vollständig verarbeitet hat“, sagt Morgan und fügt hinzu, dass Deven das Ausmaß der Tragödie und die damit einhergehende weltweite Aufmerksamkeit nicht bewusst gewesen seien. Vor allem die Tatsache, dass ihr Vater noch vermisst werde, beschäftige sie sehr.

Der Ehemann von Angela Gonzalez liegt immer noch unter den Trümmern. © Quelle: Dr. Mitchell Bernknopf via AP

Es gebe keine Neuigkeiten zu Edgar, schrieb Varona bei Facebook. „Wir beten immer noch und hoffen auf ein Wunder.“ Angela Gonzalez werde wegen ihrer schweren Verletzungen operiert, habe aber auf Fragen stets geantwortet, hieß es ebenfalls bei Facebook.

Trainerin: „Devens Stärke kommt von ihren Eltern“

Edgar und Angela Gonzalez haben sich extrem für Devens Volleyballziele eingesetzt, wie Trainerin Morgan sagt. Devens Mutter sei eine Art Team-Therapeutin gewesen, die immer zuhörte und die Mädchen ermutigte. Und Edgar sei ein freundlicher, sanfter und fröhlicher Vater, sagt Morgan und erinnert sich daran, wie er nach einem Turnier half, ein riesiges Grillfest für das Team vorzubereiten. „Sie sind so liebevoll, so unterstützend. Ich sehe, dass viel von Devens Stärke von ihren Eltern kommt.“

Auch das eingeschworene Volleyballteam traf die Tragödie schwer. Beim Training am Donnerstagabend durften auch Eltern teilnehmen. Alle saßen im Kreis, hielten sich an den Händen und beteten. Viele weinten. „Deven ist eine so fleißige und liebevolle Person“, sagte ihre Teamkollegin Liyah Deveaux am Sonntag. „Wir können es nicht erwarten, dass sie wieder auf die Beine kommt. Wir lieben und vermissen sie so sehr.“

Anzeige

Bei einer für die Familie eingerichteten Online-Spendenkampagne wurden umgerechnet mehr als 84 000 Euro gesammelt. Sie versuchten zu helfen und zu unterstützen, fühlten sich aber absolut hilflos, weil sie die Situation nicht verbessern könnten, sagt Morgan. „Jeder Einzelne von uns würde da drin sein und sich durch die Trümmer wühlen. Wenn wir dort sein dürften, würden wir es tun.“

Die Familie wollte gerade nach Orlando aufbrechen, als das Gebäude einstürzte. Edgar Gonzalez soll so aufgeregt gewesen sein, dass er schon seit zwei Wochen fertig gepackt hatte.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen