Vater stürmt in Kita: Erzieherinnen verletzt, Kinder geschockt

  • Im Havelland ist ein offenbar aufgebrachter Mann in eine Kita gestürmt.
  • Als die Erzieherinnen die Tür vor ihm schlossen, stieß der 43-Jährige sie mit Gewalt auf.
  • Zwei Erzieherinnen wurden verletzt, zehn Kinder, die unter Schock stehen, wurden seelsorgerisch betreut.
Anzeige
Anzeige

Falkensee. Ein Vater hat in einer Kita in Falkensee (Havelland) gewütet. In der Auseinandersetzung mit ihm seien zwei Erzieherinnen am Dienstag leicht verletzt, zehn Kinder wegen Schocks seelsorgerisch betreut worden, berichtete die Polizeidirektion West am Mittwoch. Die Frauen hatten demnach den "offenbar sehr aufgebrachten" Mann am Betreten eines Betreuungsraumes hindern wollen und die Tür geschlossen - diese stieß der 43-Jährige daraufhin jedoch mit Gewalt auf.

Die Frauen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Vater soll zuvor Mitarbeiterinnen der Einrichtung angeschrien und die Herausgabe von persönlichen Sachen seines Kindes gefordert haben. Polizisten trafen ihn später zu Hause an und nahmen eine sogenannte Gefährderansprache vor. Zu den Hintergründen wird jetzt ermittelt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen