Vater spielt mit seinen Kindern Verstecken: Polizeieinsatz

  • Anwohner informierten in Kaiserslautern die Polizei, weil ein Mann Kinder beobachtete.
  • Er schleiche um ein Haus und verstecke sich hinter Hecken und Autos.
  • Doch bei dem Mann handelte es sich um keinen Kriminellen, sondern um einen Familienvater, der mit seinen Kindern Verstecken spielte.
Anzeige
Anzeige

Kaiserslautern. Kein Verbrecher, nur Spielkamerad: Ein Familienvater hat beim Spielen mit seinen Kindern in Kaiserslautern ungewollt einen Polizeieinsatz verursacht. Zeugen hatten am Donnerstag vorsorglich die Polizei alarmiert, weil sie einen Mann dabei beobachtet hatten, wie er verdächtig um ein Mehrfamilienhaus geschlichen sei, teile die Polizei am Freitag mit.

Demnach habe sich der Mann immer wieder hinter Hecken und Autos versteckt. Vor Ort suchten die Beamten den Angaben zufolge die Umgebung ab und fanden den Mann: Es handelte sich um einen Familienvater, der mit seinen Kindern Verstecken gespielt hatte.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen