Vater missbraucht Töchter: Mehr als 13 Jahre Haft

  • Weil ein Vater seine beiden Töchter jahrelang missbraucht hat, wurde er nun zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt.
  • 13 Jahre und sechs Monate muss der Mann in Haft.
  • Dieses Urteil hat das Hagener Landgericht am Dienstag gesprochen.
Anzeige
Anzeige

Hagen. Den jahrelangen sexuellen Missbrauch seiner beiden Töchter muss ein 44-jähriger Mann aus der Ruhrgebietsstadt Hagen mit 13 Jahren und sechs Monaten Haft büßen. Dieses Urteil hat das Hagener Landgericht am Dienstag gesprochen. Der angeklagte Deutsche hatte die in den Jahren 2004 und 2005 geborenen Mädchen nach der Trennung von seiner Frau in seiner Wohnung aufgenommen. Dort soll es ab 2012 regelmäßig zu schweren sexuellen Übergriffen gekommen sein. In einigen Fällen soll er den Kindern Geld als Gegenleistung versprochen haben.

Erst im August 2019 offenbarte sich eine der Töchter ihrer Mutter und erzählte ihr von den Taten. Die Frau alarmierte sofort die Polizei, die den Angeklagten festnahm. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung wurden über 700 kinderpornografische Bilder sichergestellt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen