Usedom: Pilot stirbt bei Absturz von Kleinflugzeug

  • Auf Usedom ist ein 57 Jahre alter Mann gestorben, als sein Kleinflugzeug am Flughafen Heringsdorf abstürzte.
  • Der zweite Pilot, ein 59-Jähriger, wurde mit schweren Verletzungen geborgen und ins Krankenhaus geflogen.
  • Warum die Maschine aus etwa 40 Metern abstürzte, wird nun ermittelt.
Anzeige
Anzeige

Heringsdorf. Beim Absturz eines Kleinflugzeuges am Flughafen von Heringsdorf auf Usedom ist ein 57 Jahre alter Pilot am Sonntag getötet worden. Ein weiterer, 59-jähriger Pilot in der zweisitzigen Übungsmaschine konnte schwer verletzt aus dem Wrack geborgen und per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, wie das Polizeipräsidium Neubrandenburg mitteilte. Beide stammen aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Die einmotorige Maschine vom Typ Pilatus PC 2 ist demnach beim Start aus etwa 40 Metern Höhe zu Boden gestürzt. Das Unglück habe sich über unbebautem Gebiet ereignet, es seien keine weiteren Menschen zu Schaden gekommen. Zur Absturzursache ermitteln den Angaben zufolge die Kriminalpolizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen