USA: Polizei erschießt 17-Jährige bei Verfolgungsjagd

  • Im US-Bundesstaat Oklahoma sind zwei Minderjährige bei einer Verfolgungsjagd ums Leben gekommen.
  • Laut Polizeibericht ist eine 17-Jährige von Beamten erschossen worden, ein Gleichaltriger habe sich selbst lebensgefährlich verletzt.
  • Vier Polizisten wurden für die Dauer der Untersuchung vom Dienst freigestellt.
Anzeige
Anzeige

Muskogee. Die Polizei hat im Osten des US-Staats Oklahoma eine 17-Jährige erschossen. Ihr gleichaltriger Begleiter starb nach Angaben der Polizei ebenfalls – demnach an den Folgen einer selbst zugefügten Schussverletzung. Das Duo habe sich in einem mutmaßlich gestohlenen Fahrzeug eine kurze Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, teilte diese am Montag (Ortszeit) mit. Die beiden Minderjährigen hätten einen Unfall gebaut, seien aus dem Auto ausgestiegen und zu Fuß weiter geflohen. Dabei habe die Jugendliche Schüsse mit der Polizei ausgetauscht und sei getroffen worden, hieß es.

Die Identität der Getöteten stand noch nicht fest, die Behörden vermuteten jedoch, dass es sich bei den Teenagern um ein Liebespaar handelte, das nach ersten Erkenntnissen von zu Hause weglief und aus dem US-Staat Nebraska stammte. Vier Polizisten wurden für die Dauer der Untersuchung routinemäßig vom Dienst freigestellt.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen