Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Auf dem Rücken eines Pferdes: US-Familie entdeckt Kater nach Jahren wieder

Kater "Noodles" ist nach mehr als drei Jahren wieder aufgetaucht (Symbolbild).

Geneseo.Eine Familie im US-Staat Illinois hat nach mehr als drei Jahren ihren verschwundenen Familienkater wiederentdeckt. Dabei half letztendlich die Vorliebe des Tieres mit Namen „Noodles“, auf den Rücken von Eseln und Pferden zu sitzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Noodles“ war nach Angaben von Besitzerin Ann Kandis in den Kofferraum des Autos ihres Vaters geklettert, als dieser im November 2018 den Bauernhof der Familie in Geneseo aufsuchte, wie die Zeitung „Quad-City Times“ berichtete. Der Vater fuhr los - und stoppte schließlich, als er ein Geräusch wahrnahm. Beim Öffnen des Kofferraums machte sich der Kater aus dem Staub.

Ann Kandis findet Foto von „Noodles“ auf Facebook

Suchaktionen entlang des Weges und Vermisstenanzeigen im Internet blieben ohne Erfolg. Kandis hatte die Hoffnung bereits aufgegeben, als sie im Internet auf eine Facebook-Botschaft einer Pferdeliebhaberin stieß, die aus der Zeit von „Noodles“' Verschwinden stammte. Zu sehen war ein Kater, der auf dem Rücken eines Pferdes saß - verbunden mit der Frage, ob jemand den Kater wiedererkenne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kandis schrieb der Frau an Heiligabend - und „Noodles“ befand sich noch immer in deren Obhut. Als Kandis sie zusammen mit ihrem Sohn besuchte, lief der Kater auf die beiden zu. Kandis, die als Ärztin in einer Notaufnahme arbeitet, sagte, das Tier wiederzufinden habe ihr in einer stressigen Zeit Erleichterung verschafft. Sie habe „Noodles“ jedoch nicht wieder an sich genommen, bekannte sie, weil es dem Kater gut gehe, fügte aber hinzu, dass sie „Noodles“ noch immer besuchen könne.

RND/AP

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.