• Startseite
  • Panorama
  • Unwetter setzt Teile von Rom unter Wasser: 40 Kinder aus überfluteter Kita gerettet

Unwetter setzt Teile von Rom unter Wasser: 40 Kinder aus überfluteter Kita gerettet

  • In Rom werden Straßen und Gebäude bei einem heftigen Unwetter überflutet.
  • Aus einem Kindergarten müssen 40 Kinder und sechs Erzieher gerettet werden.
  • Es wird vor weiteren Gewittern und heftigen Regenfällen in Italien gewarnt.
Anzeige
Anzeige

Rom. Heftige Regengüsse haben Teile von Rom unter Wasser gesetzt. Aus einem überfluteten Kindergarten in der italienischen Hauptstadt mussten am Dienstag 40 Kinder und sechs Erzieher gerettet werden, wie die Feuerwehr auf Twitter erklärte.

Auf Videos war zu sehen, wie Wassermassen aus Gullys auf Straßen sprudelten und Autos im Regen fast davonschwammen. Der Verkehr bracht vielerorts zusammen.

Anzeige

Warnung vor weiteren Unwettern in Italien

Der Zivilschutz hatte vor schweren Unwettern in mehreren Regionen Italiens gewarnt. Auch am Mittwoch soll es heftig regnen oder gewittern, vor allem in südlichen Regionen wie Kampanien. In Rom gehen häufiger schwere Regenfälle nieder, regelmäßig überfluten sie dann Straßen, und der Verkehr kollabiert.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen