• Startseite
  • Panorama
  • Unter Drogen und alkoholisiert: Mann fährt mit 180 Sachen über Bundesstraße

Unter Drogen und alkoholisiert: Mann fährt mit 180 Sachen über Bundesstraße

  • Ein 26-Jähriger fährt mit mehr als 180 Kilometern pro Stunde durch Mecklenburg-Vorpommern.
  • Auch vor einer roten Ampel hält er nicht an.
  • Später kommt es zu einer Verfolgungsjagd mit der Polizei.
Anzeige
Anzeige

Parchim. Unter Drogen- und Alkoholeinfluss ist ein 26-jähriger Mann in Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) nach dem Missachten einer roten Ampel mit teils mehr als 180 Kilometern pro Stunde vor der Polizei geflüchtet. Die Beamten brachen die Verfolgung am späten Mittwochabend über die Bundesstraße in Richtung Neustadt-Glewe wegen der hohen Geschwindigkeit ab, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Erneuter Fluchtversuch

Wenig später entdeckten sie den Mann aber wieder auf der B191. Ein erneuter Fluchtversuch mit dem Auto endete demnach an einer Laterne in der Ortschaft Alt Brenz. Der Mann sei dann zu Fuß davongelaufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Später habe die Polizei den Torkelnden im nahen Spornitz aufgegriffen. Ein Drogenvortest fiel den Angaben zufolge positiv aus, der Atemalkoholtest ergab 0,73 Promille. Das Auto war laut Polizei nicht mehr zugelassen und hatte ein falsches Kennzeichen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen