Unfall auf Umzugswagen: 22-Jähriger beim Karneval schwer verletzt

  • Am Samstag ist es auf einem Karnevalumzugswagen zu einem Unfall gekommen.
  • Ein 22-Jähriger hatte auf einem Anhänger gestanden und ist mit dem Kopf gegen einen Brücke gestoßen.
  • Der Mann wurde dabei schwer verletzt.
Anzeige
Anzeige

Kalefeld. Beim Karneval hat sich ein 22-Jähriger auf einem Festwagen in Kalefeld (Kreis Northeim) schwer verletzt. Er stand auf einem Anhänger, der nach Ende des Umzugs eine Autobahnbrücke passieren sollte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Weil er die Höhe der Unterführung nicht richtig eingeschätzt habe, sei er mit dem Kopf gegen einen Betonträger der Brücke gestoßen. Per Rettungshubschrauber wurde er am Samstag in die Uniklinik Göttingen gebracht. Er erlitt demnach schwerste Kopfverletzungen.

Bei Karnevalsfeiern sei es in der Nacht zu Sonntag in Kalefeld außerdem zu diversen - teils alkoholbedingten - Straftaten gekommen, hieß es von der Polizei. Demnach fertigten die Beamten mehrere Strafanzeigen wegen Körperverletzungen, dreimal wurden sexuelle Belästigungen angezeigt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen