Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bewegendes Video

Hochzeitstanz ohne Beine: Schwer verletzte ukrainische Krankenschwester hat geheiratet

Viktor hält seine Oksana beim Hochzeitstanz in den Armen.

Viktor hält seine Oksana beim Hochzeitstanz in den Armen.

Es sind bewegende Bilder in Zeiten des Krieges: In der Ukraine hat eine Krankenschwester, die bei der Explosion einer russischen Landmine beide Beine verlor, ihren Freund im Krankenhaus geheiratet. Beim Hochzeitstanz auf der Station hält Viktor seine Oksana fest in seinen Armen, wie ein Video, das unter anderem der Twitter-Account des ukrainischen Parlaments teilte, zeigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es handele sich um eine „ganz besondere Liebesgeschichte“, heißt es in dem Tweet. Die Krankenschwester aus der Großstadt Lyssytschansk in der Ostukraine sei am 27. März zusammen mit ihrem Partner Viktor auf dem Weg nach Hause gewesen, als die russische Mine explodierte. Beide Beine von Oksana wurden abgerissen, außerdem verlor die 23‑Jährige vier Finger an der linken Hand. Ihr Freund blieb unverletzt.

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine im Liveblog +++

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Krankenschwester soll zur Behandlung nach Deutschland

Oksana hatte den Angaben zufolge vier Operationen, bevor sie mit ihrem Lebenspartner nach Dnipro flüchten konnte. Vor einer Woche kam sie mit Viktor und den beiden gemeinsamen Kindern zur weiteren Behandlung in Lwiw an. Dort half die örtliche Medizinische Vereinigung bei den Hochzeitsvorbereitungen – Ringe und ein Hochzeitskleid wurden organisiert, Frei­willige backten eine Hochzeitstorte. „Das Leben sollte nicht auf später verschoben werden, entschieden Oksana und Viktor, die in sechs gemeinsamen Jahren nie Zeit für eine Eheschließung fanden“, zitiert der britische Sender Sky News aus einer Mitteilung der Medizinischen Vereinigung.

Die Hochzeitszeremonie fand dann auf der Station der chirurgischen Abteilung im Krankenhaus von Lwiw statt. Dort entstand auch das herzerwärmende Video, das zeigt, wie Viktor seine Oksana beim Hochzeitstanz in den Armen hält. „Wir wünschen dem jungen Paar Glück und viele gemeinsame Jahre“, schreibt der ukrainische Parlamentsaccount zu den Aufnahmen.

Demnächst soll die 23‑Jährige zusammen mit ihrem Ehemann zur weiteren Behandlung nach Deutschland reisen, teilte die Medizinische Vereinigung gegenüber Sky News mit.

RND/seb

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen