Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verteilung aus Polen

400 krebskranke Kinder aus Ukraine evakuiert: US-Krankenhaus nimmt erste Patienten auf

Krebskranke Kinder wurden aus der Ukraine evakuiert und werden jetzt auf Krankenhäuser in verschiedenen Ländern verteilt.

New York. Vier krebskranke ukrainische Kinder und ihre Familien sind am Dienstag im St. Jude Children‘s Research Hospital in Memphis im US-Staat Tennessee eingetroffen. Es ist das erste Krankenhaus in den USA, das Patienten und Patientinnen aus der Ukraine aufnimmt, wie die Behörden mitteilten. Die Kinder sind zwischen neun Monaten und neun Jahren alt. Sie erhalten eine komplexe medizinische Versorgung sowie eine traumabezogene psychosoziale Therapie. Auch einen Schullehrplan für sie und ihre Geschwister hat das Krankenhaus entwickelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Nach Angaben von St. Jude reisten die Familien an Bord eines medizinischen Transportflugzeugs der US-Regierung aus Krakau in Polen ein. Einige der Kinder hielten bei ihrer Ankunft weiße Einhornstofftiere und ukrainische Flaggen in der Hand, wie auf einem Video des Krankenhauses zu sehen ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr als 400 krebskranke ukrainische Kinder evakuiert

Mehr als 400 krebskranke ukrainische Kinder wurden in eine Klinik in Polen evakuiert. Die Ärzte und Ärztinnen arbeiten daran, sie in einem von rund 200 Krankenhäuser in 28 Ländern unterzubringen. Die Evakuierung begann unmittelbar nach dem russischen Angriff auf die Ukraine am 24. Februar und ist eine gemeinsame Anstrengung von St. Jude, der Polnischen Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie, der polnischen Heldenstiftung und der ukrainischen Wohltätigkeitsorganisation Tabletotschki.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.