• Startseite
  • Panorama
  • Türkeireise trotz Corona-Infektion? Polizei stoppt unter Quarantäne stehende Familie

Türkeireise trotz Corona-Infektion? Polizei stoppt unter Quarantäne stehende Familie

  • Eine Familie aus Bottrop hat trotz angeordneter Quarantäne versucht, in die Türkei zu fliegen.
  • Der Familienvater wurde zuvor positiv auf das Coronavirus getestet, teilt eine Polizeisprecherin mit.
  • Er habe zur Beerdigung seiner Mutter in die Türkei fliegen wollen, gab der 44-Jährige an.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Eine unter Quarantäne stehende Familie aus Bottrop hat versucht, in die Türkei zu fliegen. Am Düsseldorfer Flughafen stoppten Bundespolizisten das Vorhaben. Der Familienvater habe den Flug antreten wollen, obwohl er positiv auf das Coronavirus getestet worden sei, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei am Dienstag.

Am Airport habe die Familie zwar negative Testergebnisse vorgelegt, zumindest im Fall des 44-jährigen Vaters gebe es aber starke Zweifel an der Richtigkeit des Dokuments. Die dreiköpfige Familie sei am Check-in-Schalter der Airline aufgespürt und von den übrigen Reisenden sofort getrennt worden.

Der 44-Jährige habe eingeräumt, gegen die Quarantäneanordnung verstoßen zu haben: Er habe zur Beerdigung seiner Mutter in die Türkei fliegen wollen. Dazu kam es nicht: Die Familie wurde mit der Auflage entlassen, sich sofort daheim in Bottrop in Quarantäne zu begeben.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen