Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Schwere Unfälle durch heftigen Schneefall in der Türkei - Tote und mehrere Verletzte

Heftige Schneefälle haben in der Türkei Chaos ausgelöst.

Istanbul.Wegen heftigen Schneefalls ist es in der Türkei am Wochenende zu schweren Verkehrsunfällen gekommen. Auf einer Stadtautobahn der Millionenmetropole Istanbul seien am Sonntag mindestens drei Menschen bei einem Busunfall ums Leben gekommen und mindestens 18 weitere verletzt worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Der Fahrer verlor demnach die Kontrolle über den Reisebus, der daraufhin in einen Straßengraben stürzte. Die Durchfahrt wurde Anadolu zufolge aufgrund der schlechten Sicht vorübergehend beidseitig gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der nordtürkischen Schwarzmeerprovinz Tokat, in der es ebenfalls stark schneite, kam ein Reisebus einem Bericht zufolge ins Rutschen und kippte um. Eine Person sei ums Leben gekommen, mindestens 18 weitere verletzt.

Und auch in der Südosttürkei beeinträchtigte der Schnee das öffentliche Leben. In den Provinzen Bingöl, Sirnak und Elazig seien die Verbindungen zu zahlreichen Dörfern abgeschnitten, meldete Anadolu. Die Meteorologische Generaldirektion erwartete noch den gesamten Sonntag starken Schneefall in Istanbul und Teilen der Schwarzmeerregion. In Teilen Anatoliens und in der Südosttürkei sollte das Wetter noch bis Montagabend anhalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.