Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Vorsichtsmaßnahme für Schokolade

Sorge vor Salmonellen: Türkei ruft Ferrero-Produkte zurück

Schokobons von Ferrero in einem Geschäft in Frankreich

Istanbul. Die türkischen Behörden haben als Vorsichtsmaßnahme gegen mögliche Salmonellen einige Produkte des Süßwaren-Herstellers Ferrero zurückgerufen. In der Türkei seien bislang zwar noch keine Salmonellen-Fälle festgestellt worden, man folge aber einer EU-Empfehlung, bestimmte Produkte zurückzurufen. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag unter Berufung auf die Generaldirektion für Lebensmittel und Kontrolle.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Behörde habe angeordnet, „Schoko-Bons“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 8. und 15. Juli 2022 vom Markt zu nehmen. Man werde weiterhin Kontrollen durchführen, hieß es.

Wegen Salmonellen-Fällen in mehreren Ländern hatte die belgische Aufsichtsbehörde Afsca die Produktion von Ferrero Anfang April in einer Fabrik in Belgien vorerst gestoppt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen das Unternehmen. Zuvor waren Hunderte Salmonellen-Fälle in ganz Europa mit dort produzierten Süßigkeiten in Verbindung gebracht worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.