Trump-Fans zeigen Unterstützung mit Autokorso in New York

  • Rund 100 Autofahrer haben in New York ihre Unterstützung für den an Corona erkrankten Donald Trump gezeigt.
  • Die Kolonne blockierte vorübergehend die Fünfte Straße vor dem Trump Tower.
  • Die Fahrer schwenkten amerikanische Flaggen und wünschten dem Präsidenten eine schnelle Genesung.
Anzeige
Anzeige

New York. Mit einem Autokorso haben Anhänger der Republikaner am Sonntag in New York ihre Unterstützung für den an Covid-19 erkrankten US-Präsidenten Donald Trump gezeigt. Auf Bildern des TV-Senders „ABC“ war zu sehen, wie die Wagen vorübergehend die Fünfte Straße vor dem Trump Tower in der Nähe des Central Parks blockierten. Ihre Fahrer schwenkten amerikanische Flaggen und wünschten dem Präsidenten eine schnelle Genesung. Viele skandierten in der Hoffnung auf eine zweite Amtszeit Trumps „four more years“ - vier weitere Jahre.

Die Unterstützer brachten Plakate und Pappaufsteller mit. © Quelle: imago images/TheNews2

Die Kolonne aus rund 100 Autos kam dem Bericht zufolge aus Suffolk County, einem östlich von New York gelegenen Bezirk, in dem Trump sehr beliebt ist. Auf den TV-Bildern waren nur wenige Menschen mit Masken zu erkennen. Die Blockade vor dem Trump Tower – früherer Wohnort des Präsidenten und Sitz seines Firmenimperiums – dauerte etwa eine halbe Stunde.

Anzeige

Trump wird seit Freitagabend wegen einer Corona-Infektion im Militärkrankenhaus Walter Reed in Bethesda nördlich von Washington behandelt. Am Sonntag sagten seine Ärzte, der Präsident könne womöglich schon bald ins Weiße Haus zurückkehren.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen