• Startseite
  • Panorama
  • Trotz Corona gefeiert: Polizei löst Party unter Autobahnbrücke in Hockenheim auf

Hockenheim: Polizei löst Party unter Autobahnbrücke auf

  • Im Rhein-Neckar-Kreis feierten rund 30 Jugendliche ausgelassen mit Alkohol und lauter Musik.
  • An die Corona-Regeln hielt sich die jungen Menschen dabei nicht.
  • Sie reagierten zudem mit Unverständnis, als die Polizei auf ihr Fehlverhalten hinwies.
Anzeige
Anzeige

Hockenheim. Die Polizei hat eine Party unter einer Autobahnbrücke im Rhein-Neckar-Kreis beendet.

Die rund 30 jugendlichen Teilnehmer im Alter zwischen 14 und 18 Jahren standen in Hockenheim bei lauter Musik ohne Abstand und Masken zusammen und “sprachen ausgiebig dem Alkohol zu”, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Ein Zeuge habe die Polizei über das Fest in der Nacht zum Sonntag informiert.

Polizei fand nach Party-Ende noch mehrere Handtaschen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Hinweis der Polizei, dass das Treffen von mehr als 20 Menschen aufgrund der geltenden Corona-Verordnung nicht zulässig ist, sei bei den meisten Teilnehmern auf Unverständnis gestoßen. Die Polizei notierte sich die Personalien der jungen Leute und forderte diese auf, ihren Müll zu beseitigen und zu gehen.

Anzeige

Nachdem alle Teilnehmer gegangen waren, fand die Polizei noch mehrere Kleidungsstücke und Handtaschen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen