Trotz Corona: 100 Leute treffen sich auf Düsseldorfer Königsallee

  • Auf der Königsallee in Düsseldorf sind in der Nacht zu Sonntag rund 100 Menschen zusammen gekommen.
  • Die Polizei griff nach Meldungen über Lärmbelästigungen ein.
  • Die Personen seien wohl vornehmlich der Poser- und Tuner-Szene zuzuordnen, so die Beamten.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Ein lautes Treffen von rund 100 Leuten auf der Düsseldorfer Königsallee haben Polizei und Ordnungsamt in der Nacht zum Sonntag aufgelöst. Nach Angaben der Polizei hatten sich zahlreiche Personen versammelt, einige mit ihren Fahrzeugen. Die Polizei geht davon aus, dass viele von ihnen der Poser- und Tuner-Szene zuzurechnen sind.

Es sei zu Lärmbelästigungen und Verstößen gegen die Corona-Schutzauflagen gekommen. Drei der Anwesenden seien in Gewahrsam genommen worden, nachdem sie sich gegenüber der Polizei sehr aggressiv verhalten hätten, hieß es weiter.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen