• Startseite
  • Panorama
  • Trauer in Neuseeland: Opfer von tödlichem Haiangriff war 19 Jahre alt

Trauer in Neuseeland: Opfer von tödlichem Haiangriff war 19 Jahre alt

  • Nach einem Haiangriff in Neuseeland ist am Donnerstag eine junge Frau ums Leben gekommen.
  • Wie einen Tag später bekannt wurde, war das Opfer erst 19 Jahre alt.
  • Anwohner legten Blumen an dem Strand nieder.
Anzeige
Anzeige

Wellington. Auf der Nordinsel von Neuseeland herrscht nach einem tödlichen Haiangriff Trauer und Bestürzung. Am Freitag wurden weitere Details zu dem für den Inselstaat sehr ungewöhnlichen Unglück bekannt. Bei dem Opfer handele es sich um eine 19-Jährige, die am Donnerstag zunächst noch lebend aus dem Meer vor Bowentown Beach bei Waihi geborgen werden konnte, berichtete die Zeitung „New Zealand Herald“. Jedoch konnten herbeigeeilte Helfer die junge Frau nicht mehr retten. Ein Angehöriger wurde offenbar Zeuge der Attacke am frühen Abend. Anwohner legten Blumen an dem Strand nieder.

Um welche Art der Raubfische es sich handelte, war weiter unklar. Jedoch seien in der Region zuletzt junge Weiße Haie gesichtet worden, wie der Experte Riley Elliott betonte. Haiangriffe sind in Neuseeland extrem selten. Zwischen 1852 und 2013 wurden nur zwölf tödliche Attacken verzeichnet.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen