• Startseite
  • Panorama
  • Tragödie in Kaufhaus: Hausmeister wird in Papierpresse eingeklemmt und getötet

Tragödie in Kaufhaus: Hausmeister wird in Papierpresse eingeklemmt und getötet

  • Ein schreckliches Unglück ereignet sich in einem Münchener Kaufhaus.
  • Bei Arbeiten an einer Papierpresse gerät ein Hausmeister in die Maschine und wird eingeklemmt.
  • Weder seine Kollegen noch der alarmierte Notarzt können den 68-Jährigen retten.
Anzeige
Anzeige

München. Der Hausmeister eines Münchner Kaufhauses ist in eine Papierpresse geraten und darin gestorben. Für den 68-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Mittwoch sagte. Der Mann war am Dienstagnachmittag bei Arbeiten an der Maschine durch das plötzlich zurückfahrende Presswerk eingeklemmt worden. Andere Mitarbeiter fanden den Kollegen und riefen umgehend Hilfe, doch der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Bergung der Leiche dauerte drei Stunden. Teile der Maschine mussten demontiert werden, am Ende zog die Feuerwehr den Pressstempel mit der Seilwinde eines Rüstwagens nach vorne. Derweil wurden die Kollegen des Verunglückten von einem Kriseninterventionsteam betreut.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen