Tourismuschef von Mecklenburg-Vorpommern über Öffnungen zu Pfingsten: "Sind nicht frei von Hoffnung"

Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern litt an Ostern schwer am Einreiseverbot, betont Tourismuschef Tobias Woitendorf. Seine Hoffnung liegt nun auf Pfingsten.

5:27 min
Durch harte Beschränkungen sind die Urlaubsgebiete in Mecklenburg-Vorpommern, eigentlich beliebte Ferien-Ziele so wie zuletzt zu Ostern, nicht zugänglich gewesen. Wie geht es der Reisebranche dort? Tourismuschef Tobias Woitendorf gibt im Video-Interview einen Einblick, wie sich die Lage darstellt - und was er sich nun mit Blick auf Pfingsten erhofft.  © RND