Tornado beschädigt Häuser im US-Bundesstaat Alabama

  • Ein Tornado hat im südlichen US-Bundesstaat Alabama schwere Schänden verursacht.
  • Wegen der gefährlichen Unwetterfront wurde am Donnerstag für 46 Bezirke der Notstand ausgerufen.
  • Es wird vor weiteren Tornados gewarnt.
Anzeige
Anzeige

Birmingham. Im südlichen US-Bundesstaat Alabama hat ein Tornado schweren Schäden verursacht. Fotos aus der Stadt Birmingham zeigten mehrere stark beschädigte Häuser. Die Gouverneurin des Bundesstaats, Kay Ivey, verhängte am Donnerstag wegen der gefährlichen Unwetterfront für 46 Bezirke den Notstand. US-Medienberichten zufolge wurden auch mehrere Anwohner verletzt.

Der Nationale Wetterdienst warnte, es könne im Norden Alabamas sowie in Teilen der angrenzenden Bundesstaaten Tennessee und Mississippi noch am Donnerstagabend (Ortszeit) zu weiteren Tornados kommen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen