• Startseite
  • Panorama
  • Tony Marshall nach Corona-Erkrankung: Schlagersänger erholt sich im Krankenhaus

Nach Covid-Erkrankung: Schlagersänger Tony Marshall erholt sich im Krankenhaus

  • Tony Marshall musste nach einer Corona-Infektion stationär im Krankenhaus begleitet werden.
  • Aktuell befindet er sich auf dem Weg zur Besserung.
  • Seine Kinder sind für seine Impfung dankbar: „Ohne Impfung hätte es einen ganz anderen Verlauf nehmen können“.
Anzeige
Anzeige

Baden-Baden. Schlagersänger und Entertainer Tony Marshall (83, „Der letzte Traum“) erholt sich im Krankenhaus von einer Covid-Erkrankung. Er befinde sich auf dem Weg der Besserung und nicht in Intensivbehandlung, bestätigte seine Familie der Deutschen Presse-Agentur. Auch seine Frau Gabriele sei krank gewesen. Während Tony Marshall wegen einer Vorerkrankung aber noch stationär begleitet werde, habe die 83-Jährige die Erkrankung mit mildem Verlauf in häuslicher Pflege auskuriert und sei genesen.

Dankbar für Impfschutz

Die drei erwachsenen Kinder des Paares sind „dankbar, dass es diesen Impfschutz gibt, und überzeugt, dass die Infektion ohne Impfung einen ganz anderen Verlauf hätte nehmen können“. Dass die Familie die Corona-Infektion öffentlich machte, erklärte sie mit dem medialen Druck der vergangenen Tage. Im Namen des Künstlers dankte die Familie für die Anteilnahme, appellierte jedoch an alle – insbesondere die Medien – Marshall Ruhe und Zeit zur Genesung zuzugestehen.

Anzeige

Der in Baden-Baden geborene Marshall wurde 1971 mit dem Hit „Schöne Maid“ berühmt. Er ist ausgebildeter Opernsänger, blieb aber dem Schlager treu. Der Entertainer veröffentlichte rund 120 Singles, trat auf Tausenden Veranstaltungen auf und moderierte um die 40 TV-Shows.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen