• Startseite
  • Panorama
  • Tierquäler schneidet Katzenbaby das Ohr ab – 1000 Euro Belohnung ausgesetzt

Tierquäler schneidet Katzenbaby das Ohr ab – 1000 Euro Belohnung ausgesetzt

  • In Stuttgart hat sich ein schlimmer Fall von Tierquälerei abgespielt.
  • Ein Katzenbaby wurde mit Hämatomen am Körper am Straßenrand gefunden.
  • Der kleinen Katze wurde zudem das Ohr abgeschnitten.
Anzeige
Anzeige

Stuttgart. Ein schrecklicher Fall von Tierquälerei hat sich in Stuttgart abgespielt. Auf brutale Art und Weise soll hier ein Katzenbaby misshandelt worden sein. Dem Tier sei unter anderem das Ohr abgeschnitten worden, berichtet die „Stuttgarter Zeitung“.

Ereignet hat sich die Tat in der vergangenen Woche. Laut Stuttgarter Tierheim war die kleine Katze mit Hämatomen am Rücken sowie einem abgeschnittenen Ohr gefunden worden. Passanten hatten das Katzenbaby am Wegesrand entdeckt.

Das Tierheim sucht nun nach Zeugen, die das Kätzchen kennen oder Hinweise zu den Tätern geben können. Aber auch die Tierschutzorganisation Peta hat sich eingeschaltet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

1000 Euro Belohnung ausgesetzt

„Wer wehrlose Tiere aus Spaß quält, der schreckt möglicherweise auch nicht vor Gewalttaten gegenüber Menschen zurück“, heißt es von den Tierschützern. Sie haben 1000 Euro Belohnung auf Hinweise ausgesetzt, sollte der Täter gefasst werden.

„Bitte helfen Sie mit, diese herzlose Tat aufzuklären“, wird Judith Pein im Namen der Tierrechtsorganisation in dem Bericht zitiert. „Wir setzen uns dafür ein, dass derartige Täter überführt und zur Rechenschaft gezogen werden.“

RND/msc