Thüringen: Mann schießt mit Armbrust auf Polizisten

  • Im thüringischen Suhl soll ein Mann am Sonntagabend in einem Mehrfamilienhaus so laut randaliert worden haben, dass die Anwohner die Polizei riefen.
  • Als die Beamten eintreffen, bedroht der 42-Jährige sie und schießt mit einer Armbrust.
  • Der Mann soll möglicherweise psychische Probleme gehabt haben.
Anzeige
Anzeige

Suhl. Ein 42-Jähriger hat in einem Mehrfamilienhaus im thüringischen Suhl mit einer Armbrust auf Polizeibeamte geschossen. Wie die Polizei mitteilte, stürmte ein Spezialeinsatzkommando am Montagmorgen die Wohnung und nahm den Mann fest. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei war am Sonntagabend von Anwohnern wegen Ruhestörung gerufen worden, weil der Mann in seiner Wohnung randaliert haben soll. Als die Beamten Kontakt mit ihm aufnehmen wollten, habe er sie zunächst bedroht und schließlich einen Schuss mit der Armbrust abgegeben. Der Pfeil sei in der geschlossenen Tür steckengeblieben. Der Mann habe möglicherweise psychische Probleme gehabt, hieß es. Er sei in ein Fachkrankenhaus gebracht worden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen