USA

Texaner will Kind vergewaltigen, töten und anschließend essen

Er träumte davon, ein Kind zu töten und anschließend zu essen: Ein 21-Jähriger aus Texas suchte im Internet nach einem möglichen Opfer und chattete dabei mit verdeckten Ermittlern. Der Mann wurde jetzt festgenommen.

Anzeige
Anzeige

Shelby County. "Es ist einer der schlimmsten Fälle, die ich in meinen 39 Jahren erlebt habe", sagte Sheriff Wayne Ivey von den Strafverfolgungsbehörden laut "Florida Today" während einer Pressekonferenz im Gefängnis von Brevard County. Im Internet soll ein Texaner eine Suchanzeige veröffentlicht haben. "Ich möchte Nekrophilie und Kannibalismus ausprobieren und sehen, wie es sich anfühlt, ein Leben zu nehmen", zitierte Ermittler Ivey den Eintrag. Seine Mitarbeiter wurden auf den 21-jährigen Texaner aufmerksam, nahmen Kontakt zu ihm auf.

„Ich möchte sie vergewaltigen, töten und essen“

In dem Chat soll der 21-Jährige seine ernsthaften Absichten mehrfach bekräftigt haben. „Ich spiele keine Rolle. Ich möchte sie tatsächlich vergewaltigen, töten und essen. Ich meine das sehr ernst. Ich lebe in einem Wald und kann dafür sorgen, dass ihr Körper nie gefunden wird.“ Laut „Florida Today“ wurde der Texaner in diesem Wald festgenommen. Er soll Plastiktüten und Messer bei sich gehabt haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Texaner unter anderem wegen versuchten Mordes angeklagt

„Er ist einer der ekelhaftesten und krankesten Menschen, mit denen ich je zu tun hatte“, so Ermittler Ivey. Er sei sich sicher, hätte man den Mann nicht festgenommen, hätte er die beabsichtigten Verbrechen begangen. Der Texaner muss sich nun wegen versuchten Mordes, Verschwörung zum Mord und versuchter sexueller Handlung an einem Kind vor Gericht verantworten.

Von RND/mat