• Startseite
  • Panorama
  • Tefal-Rückruf: Verbrühungsgefahr bei Dampfbügelstation Tefal Optimo 2

Verbrühungsgefahr: Tefal ruft Dampfbügelstation zurück

  • Wegen einer defekten Schweißnaht ruft der Hausgerätehersteller Tefal eine Dampfbügelstation zurück.
  • Betroffen ist das Produkt Tefal Optimo 2.
  • Bei diesem bestehe Verbrühungsgefahr.
Anzeige
Anzeige

Der Haushaltsgerätehersteller Tefal ruft eine Hochdruck-Dampfbügelstation zurück. Betroffen ist das Produkt Tefal Optimo 2 mit der Artikelnummer GV4620E0. Bei vereinzelten Geräten könne der integrierte Boiler eine defekte Schweißnaht aufweisen und dadurch heißes Wasser aus dem Inneren des Gerätes heraustreten, teilte das Unternehmen mit. Die Geräte wurden in den Kalenderwochen 38 bis 44 im Jahr 2019 hergestellt. Das Typenschild befindet sich auf der Unterseite des Geräts. Dort können Artikelnummer und Herstellungsdatum abgelesen werden.

Wer ein betroffenes Gerät besitzt, kann es an Tefal zurückschicken. Kundinnen und Kunden erhalten dann ein Ersatzprodukt. Weitere Informationen erhalten Betroffene beim Kundenservice des Unternehmens unter 0800/2552523 und per E-Mail an rueckruf@tefal.com. Alle anderen Dampfbügelstationen von Tefal sind nicht betroffen und können nach Angaben des Unternehmens weiterhin normal genutzt werden.

RND/max

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen