• Startseite
  • Panorama
  • Technische Panne: Eurowings-Maschine muss nach zwölf Minuten schon wieder landen

Technische Panne: Eurowings-Maschine muss nach zwölf Minuten schon wieder landen

  • Kleiner Schreck für 63 Passagiere an Bord einer Eurowings-Maschine.
  • Das Flugzeug wollte eigentlich von Düsseldorf nach Genf fliegen – musste allerdings nach zwölf Minuten wieder umkehren.
  • Grund waren offenbar technische Probleme.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Sie war gerade mal zwölf Minuten in der Luft – und musste dann schon wieder landen. Eine Eurowings-Maschine ist nur kurze Zeit nach dem Start wieder zum Flughafen Düsseldorf zurückgekehrt. Grund waren offenbar technische Probleme. Die Passagiere kamen mit einem Schrecken davon – verletzt wurde aber niemand.

Wie die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (WAZ) berichtet, war die Maschine mit 63 Passagieren auf dem Weg von Düsseldorf nach Genf. Bis dahin kam sie allerdings nicht. Die Sicherheitslandung ereignete sich nur kurze Zeit nach dem Start. Die Maschine sei aber sicher am Boden angekommen und habe selbstständig in die Parkposition fahren können, teilte ein Sprecher des Flughafens mit.

Keine Notlandung

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Als Notlandung sei der Vorfall nicht zu verstehen. Von einer solchen spricht man nur, wenn ein Flugzeug nicht mehr weitergeflogen werden kann, sodass die nächste Landemöglichkeit angesteuert werden muss. In diesem Fall habe sich der Pilot nach einem geeigneten Landeplatz umgesehen und sei dann nach Düsseldorf zurückgekehrt, heißt es in dem Bericht. Eine akute Notlage habe somit nicht bestanden.

Lesen Sie auch: Eurowings-Passagiere bei Turbulenzen im Anflug auf Tegel verletzt

RND/msc