Taxifahrer soll humpelnde Ente absichtlich überfahren haben

  • In Bochum soll ein Taxifahrer bewusst eine Ente überfahren haben.
  • Das Tier starb noch an der Unfallstelle.
  • Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Fahrer.
Anzeige
Anzeige

Bochum. Die Polizei in Bochum sucht einen Taxifahrer, der eine Ente überfahren haben soll - nach Angaben einer Zeugin mit voller Absicht. Wie die Polizei am Mittwoch über den Vorfall von vergangener Woche berichtete, hatte der Taxifahrer den Angaben der Autofahrerin zufolge ungebremst und zu schnell auf das stark humpelnde, aber gut sichtbare Tier zugehalten. Es hatte gerade gemeinsam mit einer zweiten Wildente eine Straße zwischen mehreren Teichen überquert.

Andere Autofahrer hätten angehalten, um den gefiederten Teichbewohnern das gefahrlose Überqueren zu ermöglichen. Nicht so der Taxifahrer: Das humpelnde Tier wurde von dem Auto erfasst. Der Vogel sei wenig später in den Händen der Zeugin verendet, hieß es weiter in der Polizeimitteilung. Nun ermittelt die Polizei wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz gegen den noch unbekannten Taxifahrer.

RND/dpa/mat