• Startseite
  • Panorama
  • Susannas Mörder Ali B.: Urteil wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen rechtskräftig

Susannas Mörder Ali B.: Urteil wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen rechtskräftig

  • Wegen Ermordung und Vergewaltigung der 14-jährigen Susanna aus Mainz war Ali B. zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.
  • Wenige Monate später wurde er auch wegen der Vergewaltigung einer Elfjährigen schuldig gesprochen.
  • Dieses Urteil ist jetzt ebenfalls rechtskräftig.
Anzeige
Anzeige

Wiesbaden. Das Urteil wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen gegen den Mörder der Mainzer Schülerin Susanna ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) habe die Revisionen von Ali B. und einem weiteren Angeklagten gegen die Entscheidung des Landgerichts Wiesbaden vom Oktober 2019 als unbegründet verworfen, sagte ein Sprecher des Landgerichts am Montag. Zuvor hatte die „Allgemeine Zeitung“ in Mainz über den Beschluss des Karlsruher Gerichts berichtet.

Wegen der Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens hatte das Landgericht Wiesbaden Ende Oktober 2019 den damals 22-jährigen Iraker Ali B. zu einer Haftstrafe von sieben Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der Mitangeklagte, ein zu der Zeit etwa 15-jähriger Afghane, erhielt eine Gefängnisstrafe von vier Jahren und sechs Monaten.

Wenige Monate zuvor war Ali B. bereits wegen der Ermordung und Vergewaltigung der 14-jährigen Schülerin Susanna aus Mainz zu einer lebenslangen Haftstrafe vom Landgericht Wiesbaden verurteilt worden. Das Urteil ist inzwischen rechtskräftig, nachdem der BGH die Revision gegen das Urteil als unbegründet verworfen hatte.

Anzeige

Nach der Tat floh Ali B. in den Irak, wo er von kurdischen Sicherheitskräften festgenommen, an Beamte der Bundespolizei übergeben und anschließend nach Deutschland rückgeführt wurde.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen