• Startseite
  • Panorama
  • Suche nach vermisster Frau aus Düsseldorf - verhafteter Sohn schweigt

Suche nach vermisster Frau aus Düsseldorf - verhafteter Sohn schweigt

  • Seit einer Woche wird eine Frau (58) aus Düsseldorf vermisst.
  • Ihr 40-jähriger Sohn wird verhaftet, schweigt aber gegenüber der Polizei.
  • Die Ermittler entdeckten in der Wohnung Blutspuren und auch an Kleidungsstücken, die dem Sohn gehören.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Nach dem Verdacht auf ein Gewaltverbrechen sucht die Düsseldorfer Polizei weiter nach einer vermissten 58-Jährigen. Der Sohn (40), der wegen Verdacht auf Totschlags in Untersuchungshaft sitzt, schweigt laut einer Sprecherin der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft. Eine Mordkommission ermittelt in dem Fall.

Der 40-Jährige war in der Wohnung seiner Mutter angetroffen und festgenommen worden. Es besteht laut den Ermittlern der Verdacht, dass er etwas mit dem Verschwinden seiner Mutter zu tun hat. Beide lebten seit einiger Zeit zusammen. Die Ermittler entdeckten in der Wohnung Blutspuren und auch an Kleidungsstücken, die dem Sohn gehören.

Den Hinweis auf das Verschwinden der 58-Jährigen hatte deren zweiter Sohn gegeben, der Bruder des 40-Jährigen. Die Frau ist bereits seit gut einer Woche verschwunden, am Mittwoch wurde Vermisstenanzeige erstattet und eine erste Suchaktion gestartet.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen