• Startseite
  • Panorama
  • Straftäter gibt sich als Bruder aus - der ebenfalls mit Haftbefehl gesucht wird

Straftäter gibt sich als Bruder aus - der ebenfalls mit Haftbefehl gesucht wird

  • Ein 32 Jahre alter Mann hat sich bei einer Routinekontrolle mit dem Pass seines Bruder ausgewiesen.
  • Damit wollte er wohl verschleiern, dass er zu Haftstrafen verurteilt wurde, diese aber nicht angetreten hatte.
  • Dumm nur, dass sein 29-jähriger Bruder ebenfalls mit Haftbefehl gesucht wurde.
Anzeige
Anzeige

Bochum. Ein mit zwei Haftbefehlen gesuchter Mann hat sich bei einer Routinekontrolle in Bochum mit dem Pass seines Bruders ausgewiesen. Dumm nur, dass der Bruder ebenfalls mit Haftbefehl gesucht wurde. „Scheint eine schrecklich nette Familie zu sein“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Bochum am Donnerstag.

32-Jähriger war zu zwei Haftstrafen verurteilt worden

Bei der Überprüfung der Fingerabdrücke kam heraus, wen die Beamten tatsächlich vor sich hatten und warum der 32-Jährige versucht hatte, seine Identität zu verschleiern. In Aachen war er zu dreieinhalb Monaten Haft wegen Körperverletzung und Beleidigung verurteilt worden, in Düsseldorf wegen eines Angriffs auf Beamte und Körperverletzung zu elf Monaten.

Anzeige

Nun kommt noch ein Verfahren wegen Missbrauchs von Ausweispapieren hinzu. Der 29-jährige Bruder hatte weniger auf dem Kerbholz: Er wurde „nur“ wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gesucht.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen