Stieftochter enthauptet: 55-Jähriger gesteht grausige Tat

  • Mord aus Heimtücke wirft die Staatsanwaltschaft einem 55-Jährigen aus Itzehoe vor.
  • Er soll seine Stieftochter getötet und anschließend enthauptet haben.
  • Vor Gericht legt der Mann jetzt ein Geständnis ab.
Anzeige
Anzeige

Itzehoe. Mit einem Geständnis des Angeklagten ist am Mittwoch vor dem Landgericht Itzehoe der Prozess um eine geköpfte Stieftochter fortgesetzt worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 55 Jahre alten Mann aus Tornesch (Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein) Mord aus Heimtücke vor.

Er soll seine 36-jährige Stieftochter im August 2019 getötet haben, während sie im Einfamilienhaus des Angeklagten auf einem Sofa schlief. Die Leiche soll er anschließend enthauptet haben. Ein Urteil wird frühestens Mitte März erwartet.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen