Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Feuerwehr rettet Autofahrerin

Starkregen überflutet B23: Ein Toter im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Einsatzkräfte der Wasserwacht blicken in einen Kleinlaster, der in einer überfluteten Unterführung der Bundesstraße B23 steht.

Saulgrub. Am bayrischen Alpenrand hat es vielerorts Starkregen gegeben. Dabei wurde die Bundesstraße 23 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen überflutet. Rettungskräfte haben einen toten Mann aus einem Kleinlastwagen geborgen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag in Saulgrub der Deutschen Presse-Agentur.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehrere Autofahrer seien in der Nacht von den Wassermassen auf der Straße im Oberland überrascht worden. Das Wasser sammelte sich in einem tieferliegenden Abschnitt der Straße und stieg auf bis zu acht Meter an, wie der Sprecher sagte. Zwei Autos und der Kleinlaster seien in der Senke stehengeblieben und wurden vom Regenwasser umschlossen.

Einer anderen auf der Bundesstraße 23 in Not geratenen Autofahrerin hat ein Feuerwehrmann nach Angaben der Polizei wohl das Leben gerettet. Die Frau war mit ihrem Wagen in eine Senke gefahren, wie ein Polizeisprecher am Freitag vor Ort in Saulgrub die Situation schilderte. Demnach stieg das Wasser schnell an, so dass sich die Frau auf das Dach ihres Autos rettete. Kurz bevor der Wagen in den Wassermassen unterging, rettete der Feuerwehrmann mit einer Leiter die Frau, wie der der Sprecher weiter erklärte. Sie blieb äußerlich unverletzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen