• Startseite
  • Panorama
  • Starkes Erdbeben im Himalaya: Erschütterungen unter anderem in China, Pakistan und Afghanistan zu spüren

Erdbeben der Stärke 6,0 am Himalaya – Erschütterungen in mehreren Ländern

  • Am Freitagabend hat es in der Region am Himalaya ein starkes Erdbeben gegeben.
  • Berichte über Schäden oder Verletzte gibt es derzeit noch nicht.
  • In den sozialen Netzwerken kursieren zahlreiche Videos der Erschütterungen, die in mehreren Ländern zu spüren waren.
Anzeige
Anzeige

Islamabad. In der Region zwischen Hindukusch und Himalaya hat es am Freitagabend ein starkes Erdbeben gegeben. Das Beben in der Grenzregion zwischen Afghanistan, China, Tadschikistan und Pakistan hatte nach Angaben des seismischen Netzwerks Geofon in Potsdam eine Stärke von 6,0 und lag in einer Tiefe von 86 Kilometern.

Tausende Nutzer berichteten in den sozialen Netzwerken von dem Beben, das in mehreren Ländern der Region zu spüren war. Das Ausmaß möglicher Schäden war zunächst unbekannt. In Pakistan versetzte die bevölkerungsreichste Provinz Punjab Rettungsdienste und Krankenhäuser in Alarmbereitschaft.

Erdbeben sind in der Region häufig. Nach einem starken Erdbeben in Pakistan im Jahr 2019 starben mehr als 30 Menschen. Im Oktober 2015 wurden bei einem Beben der Stärke 7,5 mehr als 400 Menschen getötet. Mehrere Tausend Menschen in Afghanistan, Pakistan und Indien wurden damals obdachlos.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen