• Startseite
  • Panorama
  • Spaziergänger findet Speicherkarte auf Straße - darauf ist ein Mordvideo

Spaziergänger findet Speicherkarte auf Straße - darauf ist ein Mordvideo

Ein Passant findet auf einer Straße in Alaska eine Speicherkarte, darauf ist ein Video gespeichert - und das zeigt ein schreckliches Verbrechen.

Anzeige
Anzeige

Anchorage. Nach dem Fund einer Speicherkarte mit einem mutmaßlichen Mordvideo haben die Behörden in Alaska einen Mann angeklagt. Der 48-Jährige Tatverdächtige erschien am Mittwoch kurz vor Gericht. Ihm wird Mord vorgeworfen.

Die Speicherkarte hatte ein Passant auf einer Straße in Alaskas größter Stadt Anchorage gefunden. Der Finder rief die Polizei. Auf der Karte ist in einem Video zu sehen, wie eine Frau in einem Lastwagen gewürgt wird und stirbt. Auch Bilder ihres Gesichts sind darauf. Die Polizei erinnerte sich während der Auswertung des Materials an den aus Südafrika stammenden Tatverdächtigen. Laut der Anklage stimmt der Teppich auf den Aufnahmen mit denen des Hotels überein, in dem der Mann registriert ist. Er war am Dienstag am Flughafen Anchorage festgenommen worden.

Tote Frau an Autobahn offenbar das Opfer

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Angeklagte äußerte sich vor Gericht am Mittwoch nicht. Ihm wurde ein Anwalt zugewiesen. Laut den Behörden gehen die Ermittlungen weiter. Die Polizei geht davon aus, dass sterbliche Überreste, die kürzlich an einer Autobahn gefunden wurden, die des Opfers sind. Die Identität der Frau ist unbekannt.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen