• Startseite
  • Panorama
  • Sohn (7) im Krankenhaus: Mutter soll 250 Euro für Corona-Test bezahlen

Sohn (7) im Krankenhaus: Mutter soll 250 Euro für Corona-Test bezahlen

  • Eine Mutter aus Gifhorn möchte bei ihrem siebenjährigen Sohn im Krankenhaus übernachten.
  • Dafür soll sie einen Corona-Test machen und die Kosten von 250 Euro selbst bezahlen.
  • Die Mutter kann sich das nicht leisten – und ist entsetzt.
Anzeige
Anzeige

Gifhorn. Ein Siebenjähriger aus dem niedersächsischen Gifhorn muss wegen einer Magen-Darm-Erkrankung für zwei Tage und zwei Nächte in einem Krankenhaus verbringen, seine Mutter möchte bei ihrem Sohn bleiben. Doch damit sie das darf, muss sie einen Corona-Test machen – und diesen selbst bezahlen. Der Test sollte 250 Euro kosten. Ein Betrag, den sich die Familie nicht leisten kann, berichtet die „Aller-Zeitung“ (AZ). Der Vorfall ereignete sich bereits im September.

„Das war eine fürchterliche Situation“, erinnert sich die Mutter, die wohl oder übel nicht über Nacht bei ihrem Sohn bleiben konnte. Zu den Kosten für den Corona-Test kämen für jede Nacht eine Übernachtungspauschale von 40 Euro, schreibt die „AZ“. Was die Frau besonders ärgert: Urlaubsrückkehrer könnten sich kostenfrei testen lassen, aber eine Mutter, die bei ihrem Kind im Krankenhaus bleiben will, solle 250 Euro zahlen. Das passe nicht, sagte die Mutter gegenüber der Zeitung.

Kostenübernahme nur aus medizinischen Gründen

Eine Sprecherin der Klinik erklärte gegenüber der „AZ“, dass eine Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung für eine stationäre Mitaufnahme einer Begleitperson und in diesem Fall auch eines Corona-Tests nur dann erfolgen könne, wenn die Mitaufnahme aus medizinischen Gründen erforderlich sei. Das gelte in der Regel für Kinder bis sechs Jahren.

RND/nis

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen