Skitourengeher stirbt bei Lawinenabgang in Tschechien

  • In Tschechien ist ein Skitourengeher von einer Lawine erfasst worden.
  • Der Mann starb bei dem Unglück.
  • Wegen starken Neuschnees galt in dem Gebiet eine Lawinenwarnung.
Anzeige
Anzeige

Bruntal. Ein Skitourengeher ist in Tschechien von einer Lawine erfasst und getötet worden. Die Einsatzkräfte der Bergwacht versuchten noch, den Mann zu retten, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Ein Hubschrauber habe einen Notarzt abgesetzt. Doch alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Zwei Begleiter des Mannes konnten sich selbst aus den Schneemassen befreien und blieben den Angaben nach unverletzt.

Starker Neuschnee und Lawinenwarnung

Zu dem Unglück kam es im Altvatergebirge in dem Tal Velka Kotlina (Großer Kessel) im Nordosten des Landes. Für die Gegend in einem Naturschutzgebiet galt wegen starken Neuschnees eine Lawinenwarnung. In den tschechischen Mittelgebirgen herrscht derzeit ein enormer Andrang, da viele Wintersportler aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie sonst üblich in die Alpen fahren. Die Bergretter appellierten an alle Besucher, keine unnötigen Risiken einzugehen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen