• Startseite
  • Panorama
  • Skandalinterview mit katholischem Priester: Abtreibung ist schlimmer als Pädophilie

Skandalinterview mit katholischem Priester: Abtreibung ist schlimmer als Pädophilie

  • Ein Interview, das in den USA ein TV-Sender mit einem katholischen Priester geführt hat, sorgt für Diskussionen.
  • Der Geistliche aus dem US-Bundesstaat Rhode Island äußerte gegenüber dem Sender, dass Abtreibungen „schlimmer als Pädophilie“ seien.
  • Seine Begründung: Im Gegensatz zu Schwangerschaftsabbrüchen würde durch Kindesmissbrauch niemand getötet werden.
Anzeige
Anzeige

Eine Welle der Empörung geht derzeit durch die USA. Ein katholischer Geistlicher der Sacred Heart Church in West Warwick bezog im Interview mit dem lokalen TV-Sender NBC 10 News klar Stellung: Der Priester vertritt die Meinung, dass durch Abtreibungen viele Menschen gestorben seien, während man dies im Gegenzug über Pädophilie nicht behaupten könne. Laut Aussage des Geistlichen würden statistisch gesehen mehr Kinder abgetrieben als missbraucht werden. Gleichzeitig wies der Reverend darauf hin, dass diese Aussage jedoch nicht bedeuten würde, dass Kindesmissbrauch kein fürchterliches Verbrechen wäre. Denn das sei er definitiv.

Gemeinde verweigert Abtreibungsbefürwortern die Kommunion

Der Priester führt in seiner Argumentation die Kirchengeschichte an: Seiner Meinung nach sei schon die Tatsache, dass die Kirche seit mehr als 2000 Jahren gegen Abtreibungen kämpfe, ein eindeutiges Zeichen. Die Sacred Heart Church ist dafür bekannt, Befürwortern von Schwangerschaftsabbrüchen während der Messe die Kommunion zu verweigern.

RND/liz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen