• Startseite
  • Panorama
  • „Sicherheitsvorfall“ in Krankenhaus – Polizeieinsatz in Einsatz

„Sicherheitsvorfall“ in Krankenhaus – Polizeieinsatz in Einsatz

  • Im Zentrum der Stadt London sperrte die Polizei zeitweise mehrere Straßen.
  • Die Polizei sprach von einem „Sicherheitsvorfall“ im St Thomas' Krankenhaus.
  • Allerdings gaben die Beamten bereits Entwarnung.
Anzeige
Anzeige

Im Londoner Zentrum sind nach einem Sicherheitsalarm in einem Krankenhaus am Dienstagvormittag zeitweise mehrere Straßen gesperrt worden. Es habe einen „Sicherheitsvorfall“ im zentralen St Thomas' Hospital gegeben, teilte die Polizei auf Twitter mit.

Der Alarm sei jedoch wieder aufgehoben, schrieb die Polizei etwa eine Stunde nach Bekanntwerden des Vorfalls. Es gebe keinen Terrorverdacht und keine Verhaftungen. Man sei dabei, die Absperrungen wieder zu entfernen.

Nahe der Westminster Bridge

Die Beamten waren im Bereich der Westminster Bridge und rund um das Krankenhaus mit etlichen Beamten und Fahrzeugen im Einsatz, nachdem sie über vermeintliche Drohungen eines Mannes in dem Krankenhaus verständigt worden waren. Das St Thomas' Hospital liegt an der Themse gegenüber dem britischen Parlament.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen