Shitstorm: Fans werfen Carmen Geiss Tierquälerei vor

Carmen Geiss hat auf Instagram ein Video veröffentlicht, das ihre Tochter beim Spielen mit den beiden Familienhunden zeigt. Warum ihr Fans der Millionärin nun Tierquälerei vorwerfen.

Anzeige
Anzeige

St. Tropez. Das gibt mächtig Ärger! Carmen Geiss (54) hat auf ihrem Instagram-Account ein Video veröffentlicht, das ihre Tochter Shania (14) beim Spielen mit den zwei Familienhunden, dem Briard-Rüden Dex und Yorkshire-Terrier Maddox, zeigt. Während Carmen das wilde Toben als süß empfindet, sehen viele Fans darin reine Tierquälerei.

Der Grund: Shania zieht an Dex’ Fell, stößt ihm immer wieder gegen den Kopf, während der Familienhund böse knurrt. Zusätzlich wird Dex noch vom kleinen Maddox geärgert. Dex kann nicht mehr richtig laufen, seit ihm Anfang 2019 nach einer Krebserkrankung das eine Hinterbein abgenommen werden musste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Man sieht doch, dass Dex sich nicht wohlfühlt, weil er geärgert wird“, lautet ein Fan-Kommentar. „Macht erst mal einen Hundeführerschein“, schreibt ein anderer User. Sieht ganz so aus, als hätte sich Carmen Geiss tierisch Ärger mit dem Video eingehandelt.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Die Geissens wollen ihren Namen ändern

Von RND/dpa/kiel

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen