SEK-Einsatz nach Morddrohung - Polizisten mit Armbrust bedroht

  • Ein Mann hat in Niedersachsen erst seine Frau mit einem Messer bedroht.
  • Daraufhin rückten Kollegen des Sondereinsatzkommandos (SEK) an.
  • Die bedrohte der Mann dann auch noch mit einer Armbrust.
Anzeige
Anzeige

Liebenburg. Ein 43-Jähriger hat im niedersächsischen Liebenburg (Landkreis Goslar) Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) mit einer Armbrust bedroht. In der Nacht zum Dienstag habe der Mann zuvor seine Ehefrau mit einem Messer bedroht und angekündigt, alle Menschen umzubringen, die er sehe, teilte die Polizei mit. Den Beamten gelang es den Angaben zufolge, den 43-Jährigen in seinem Haus unverletzt in Gewahrsam zu nehmen. Laut Polizei wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Weitere Angaben zu dem Fall machte ein Sprecher zunächst nicht.

RND/dpa