Seebeben der Stärke 5,4 erschüttert Kreta

  • Ein Seebeben der Stärke 5,4 erschüttert am Freitagabend Kreta.
  • Das Zentrum des Bebens liegt vor der Südseite der größten griechischen Insel.
  • Zunächst gibt es keine Meldungen über Schäden oder Verletzte.
Anzeige
Anzeige

Athen. Ein Seebeben hat am Freitagabend die Mittelmeerinsel Kreta erschüttert. Wie der Geologieprofessor der Universität Athen, Efthymios Lekkas, im Staatsrundfunk (ERT) sagte, hatte es nach ersten Messungen eine Stärke von 5,4. Das Zentrum des Bebens lag demnach vor der Südseite der Insel in einer Tiefe von etwa 50 Kilometer unter dem Meeresboden.

Zunächst gab es keine Meldungen zu Schäden oder Opfern, berichtete das Staatsfernsehen. Örtlichen Medien zufolge war das Beben in allen Regionen dieser größten griechischen Insel zu spüren.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen