• Startseite
  • Panorama
  • Schwerin: Corona-Fall im Bildungsministerium – vier Mitarbeiter in Quarantäne

Schwerin: Corona-Fall im Bildungsministerium – vier Mitarbeiter in Quarantäne

  • Pünktlich zum Schulstart: Das Bildungsministerium in Schwerin ist von einem Corona-Ausbruch betroffen.
  • Auslöser dürfte eine Babyparty mit mindestens 20 infizierten Gästen sein.
  • Einer der Teilnehmer steckte auch eine Mitarbeiterin des Ministeriums an.
Anzeige
Anzeige

Schwerin. Das Coronavirus hat das Bildungsministerium von Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Nach dem Nachweis einer Infektion im Ministerium sind aktuell vier Mitarbeiter in Quarantäne, wie Sprecher Henning Lipski am Mittwoch sagte. Nach einem Bericht der “Ostsee-Zeitung” soll dazu die Spitze der Schulabteilung gehören, darunter Landesschulrätin Birgit Mett und der Leiter der Schulabteilung, Thomas Jackl.

Frau nicht selbst auf der Babyparty

Lipski wollte diese beiden Personalien weder bestätigen noch dementieren. Er betonte aber, dass die als Kontaktpersonen der Infizierten in Quarantäne geschickten Kollegen im Homeoffice voll einsatzfähig seien. Lipski widersprach einer Darstellung des NDR, wonach die Infizierte bei der Baby-Begrüßungsparty in der Nähe von Hagenow gewesen sei und sich dort angesteckt habe. Er sagte, die Person habe sich bei einem Party-Teilnehmer angesteckt, ohne selbst dort gewesen zu sein.

Eine größere Testaktion wie nach einer Trauerfeier in Parchim, an der möglicherweise ein Infizierter teilgenommen hatte, gab es nach dem Corona-Fall im Bildungsministerium nach Worten des Sprechers bislang nicht. Nach der Trauerfeier waren am Dienstag in Parchim vorsorglich mehr als 100 Teilnehmer und Kontaktpersonen getestet worden. Die Ergebnisse wurden für Mittwoch erwartet. Dabei war unklar, ob die infizierte Person überhaupt teilgenommen hatte oder nicht. Darüber gebe es unterschiedliche Aussagen, hatte ein Sprecher des Landkreises gesagt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen