Schweres Unwetter: Kroatische Hauptstadt Zagreb steht unter Wasser

  • In der kroatischen Hauptstadt Zagreb sorgen schwere Unwetter für chaotische Zustände.
  • Der Stadtverkehr bricht komplett zusammen - Fußgänger gehen durch knietiefes Wasser, Autos versinken in Wassermassen.
  • Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz.
Anzeige
Anzeige

Zagreb. Ein schweres Unwetter hat die kroatische Hauptstadt Zagreb am Freitagabend unter Wasser gesetzt. Die Wassermassen sorgten für einen völligen Zusammenbruch des Verkehrs in der Stadtmitte, berichtete unter anderem die Zeitung "Jutarnji List". Fußgänger mussten sich im Zentrum durch knietiefes Wasser vorkämpfen, Autos versanken in Unterführungen in den Wassermassen, der Straßenbahnverkehr musste eingestellt werden. In einigen Straßen bildeten sich reißende Flüsse, berichtete das Nachrichtenportal "24sata".

Die Feuerwehr war im Dauereinsatz, da viele Kellerwohnungen unter Wasser standen. Hunderte von Anrufen sorgten für eine Überlastung des Notrufs. Über die Medien bat die Feuerwehr um Geduld und Nachsicht: “Wir können nicht gleich jeden Liter abpumpen.”

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen