Schweizerische Bundesbahnen stellen Personenverkehr mit Italien ein

  • Die Schweizerischen Bundesbahnen haben den Reiseverkehr von und nach Italien eingestellt.
  • Grund sind Anordnungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
  • Diverse Verbindungen sind betroffen.
Anzeige
Anzeige

Bern. Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) haben den grenzüberschreitenden Reiseverkehr von und nach Italien bis auf Weiteres eingestellt. Grund seien Anordnungen der italienischen Behörden, teilte das Unternehmen am Sonntag mit Hinweis auf das Coronavirus bei Twitter mit.

Güterverkehr nicht betroffen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Neben dem grenzüberschreitenden Regionalverkehr sind drei EC-Züge betroffen: Die Strecke Basel-Brig-Mailand, Genf-Brig-Mailand und Zürich-Mailand. Die Züge wenden in Brig beziehungsweise Chiasso. Der Güterverkehr ist von den Einschränkungen nach SBB-Angaben nicht betroffen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen