Mann ohne Ticket will Bahnkontrolleurin aufs Gleis stoßen

  • Ein 41-Jähriger ist ohne Ticket in einem ICE unterwegs.
  • Nach einer Kontrolle wartet am Bahnhof in Stuttgart eine Streife der Bundespolizei auf ihn, um seine Personalien aufzunehmen.
  • Doch der Mann beleidigt die Beamten erst und versucht dann, eine Mitarbeitern auf die Gleise zu schubsen.
Anzeige
Anzeige

Stuttgart. Ein 41 Jahre alter Mann ist am Stuttgarter Hauptbahnhof festgenommen worden, weil er nach einer Fahrscheinkontrolle eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn auf die Gleise schubsen wollte. Ihm wird unter anderem versuchte gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann am Montag in einem ICE von Mannheim nach Stuttgart ohne Fahrkarte unterwegs. Eine Streife der Bundespolizei wartete deswegen am Stuttgarter Hauptbahnhof auf den 41-Jährigen, um dessen Personalien aufzunehmen.

Beamte fesseln den Mann

Auf dem Bahnsteig beleidigte er die Beamten und versuchte anschließend, eine unbeteiligte Mitarbeiterin der Deutschen Bahn ins Gleis zu stoßen. Die 57-jährige Frau konnte den Sturz verhindern. Die Beamten fesselten den Mann und brachten ihn zur Dienststelle. Dort fanden sie bei ihm mehrere Rucksäcke sowie ein Smartphone. Sie beschlagnahmten die Sachen als mutmaßliches Diebesgut. Der Tatverdächtige sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen